Seit 2005 arbeitet Matthieu Belin als Fotograf in China und kann heute u. a. auf Veröffentlichungen in der Vogue, GQ, Harper’s Bazaar Art und ELLE sowie auf Kunden wie adidas, Clarks und Cartier zurückblicken.

Die Karriere des jungen Franzosen begann als Art Direktor bei der traditionsreichen Luxusuhremarke EBEL (LMVH). Während dieser Zeit, sowie bei weiteren Zusammenarbeiten mit u. a. dem international renommierten Architekten Christian de Portzamparc und der französischen Werbeagentur PARIS AIR, für die er die chinesische L’Oréal Marke Yue Sai betreute, konnte er sein Verständnis für visuelle Kompositionen weiter ausbauen und vertiefen. Schlussendlich widmet sich Matthieu Belin seit 2010 ganz der Fotografie, wobei er sich schwerpunktmäßig auf den Bereich der Mode fokussiert.

Referenzen