Sebastian Moock gestaltet Zeitung: DGFG »Gewebespende erleben«

Wer und welche Prozesse stehen hinter der Gewebespende? Inwiefern kann die Entscheidung eines verstorbenen Menschen für die Gewebespende eine Chance für die Lebenden sein? Welche Gewebe können nach dem Tod oder lebend gespendet werden?

Diese Fragen beantwortet die Ausstellung in 14 Motiven sowie die Zeitung auf 40 anschaulichen und informativen Seiten. Denn es ist wichtig, sich frühzeitig mit den Möglichkeiten der Gewebespende zu befassen, eine persönliche Entscheidung zu treffen, den eigenen Standpunkt zu dokumentieren und auch mit Angehörigen und Freunden darüber zu sprechen.

Die Schau steht als Poster-Set im Format DIN A1 für die öffentliche Aufklärungs- und Bildungsarbeit zur Verfügung. Insbesondere für Kliniken, die sich in der Gewebespende engagieren, ist die Ausstellung mit der begleitenden Auslage von Zeitungsexemplaren zur Mitnahme das ideale Medium, um Patientinnen und Patienten, Besucherinnen und Besucher und Klinikpersonal auf die Gewebespende aufmerksam zu machen und zu informieren. Wartebereiche, Foyers und andere weitläufige Flächen bieten sich dafür an.

Credits

Warenkorb Close (×)

Ihr Warenkorb ist leer
Shop ansehen