World Press Photo 17 - Gewinner-Foto 8

World Press Photo 2017: Wir zeigen einige der Gewinner-Fotos

Ein erhobener Zeigefinger und der Hass im Blick: Das Gewinner-Foto des World Press Photo Award 2017 von Burhan Ozbilici zeigt das Attentat auf Andrej Karlow, den russischen Botschafter in Ankara. Es war einer der unwirklichsten Pressemomente des vergangenen Jahres – und es ist vermutlich das umstrittenste Weltpressefoto der vergangenen Jahre. „Ich finde Burhan war unglaublich mutig und hat unglaubliche Gelassenheit an den Tag gelegt, als es ihm gelang, während des Attentats ruhig zu bleiben und ein so imposantes Foto aufzunehmen", sagt Stuart Franklin, Vorsitzender der World Press Photo Jury.

In diesem Jahr hat die Jury aus über 80.000 Einsendungen das Weltpressefoto des Jahres 2017 ausgewählt. Insgesamt wurden 45 Fotografen in acht Kategorien ausgezeichnet, darunter drei Deutsche. Mehr als 5000 Fotografen aus 125 Ländern hatten sich an dem weltweit bekannten Award beteiligt. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis für das Weltpressefoto des Jahres wurde zum 60. Mal verliehen.

Aktuell werden über 100 der eingereichten Aufnahmen in der World Press Photo-Ausstellung in Oldenburg gezeigt. Außerdem findest Du einige der ausgezeichneten Gewinner-Fotos in der nachfolgenden Galerie: