Moises Rodriquez - Less Is More - Photography 1

Weniger ist mehr: Minimale Street-Fotografie von Moisés Rodríguez

„Weniger ist nur mehr, wenn mehr nicht gut ist“, pflegte der US-amerikanische Architekt Frank Lloyd Wright zusagen – und in diesem Fall hat er damit verdammt Recht. Die Aufnahmen von Moisés Rodríguez leben von ihrem Minimalismus und jedes Quäntchen mehr wäre so ganz und gar nicht gut.

Der mexikanische Street-Fotograf setzt bei seinen Aufnahmen auf starke Kontraste, die in Kombination mit der gewählten, stilistischen Einfachheit überaus reizvoll wirken. „Der Verzicht auf Farbe verleiht der Fotografie eine besondere Ausdrucksstärke, die den Betrachter noch stärken in den Bann zieht“, sagt Rodríguez. „Außerdem wird die Fantasie des Betrachters durch die Schwarz-Weiß-Fotografie noch stärker intensiviert“.

Moisés Rodríguez zeigt eine stilvolle Komposition von Negativräumen, symmetrischen Formen, Mustern und vielem mehr. Die schwarz-weiße Tonalität lässt dabei eine gewisse Dramatik entstehen, die den Gebrauch von Farbe gänzlich überflüssig macht. „Ich liebe den Stil der Schwarz-Weiß-Fotografie“, sagt er. „Filme wie Citizen Kane, Psycho und The Exterminating Angel haben mich inspiriert.“