Vitra Branding - Packaging Design 1

Schweizer Möbelmanufaktur Vitra mit neuem Packaging Design

Der Winter ist vorbei, die Tage werden wieder länger und so langsam ist es Zeit für den alljährlichen Frühjahrsputz. Vielleicht ein neues Sofa, Leuchten oder Accessoires? Stellen die meisten ihre gesamte Wohnungseinrichtung auf den Kopf, geht es bei Vitra zum Jahresanfang um die Erneuerung des Packaging Designs.

Das Schweizer Familienunternehmen wurde im Jahre 1950 gegründet. Seitdem ist die Manufaktur bekannt für die Herstellung einzigartiger Möbel, die so individuell wie die Menschen sind, die sie kaufen. Am Ende steht die Marke Vitra für „eine lebendige Einrichtung mit individuellem Charakter“, die durch „eine Mischung aus Alt und Neu, High und Low, Klassik und Zeitgeist“ entsteht.

Neues vitra Packaging Design zur Unterstreichung der ästhetischen Einfachheit

Großartige Designer wie George Nelson, Charles und Ray Eames und Verner Panton haben das Produktbild von Vitra über all die Jahre geprägt. Umso mehr freut sich die schwedische Kreativagentur BVD laut eigener Aussage darüber, dass sie „nach so vielen Jahren der Bewunderung jetzt die Gelegenheit haben, das neue Packaging Design der Traditionsmarke zu prägen.“

Sowohl die ästhetische Einfachheit der Produkte, als auch die Haltbarkeit lässt sich im neuen Packaging Design wiederfinden. Der Mix aus beschichtetem und unbeschichtetem Karton, geprägt durch verschiedenste Illustrationen, soll Ausblick auf das sich darin befindliche Produkt geben. In Anlehnung daran, wurde auch die Farbgebung der Illustration bzw. Typografie entsprechend ausgewählt.

Das vitra Packaging Design: Soviel wie nötig, so wenig wie möglich

Insgesamt erfüllt das neue Packaging Design durch seine Form, die Farbgebung sowie der Ästhetik die Notwendigkeit der klaren Identifizierung mit der Marke Vitra. Gleichzeitig unterstreicht es die Funktionalität und Haltbarkeit der einzelnen Produkte - und das ganz ohne „Schnörkel“ und Co. Immer getreu dem Motto: „Soviel wie nötig, so wenig wie möglich.“