Nespresso - Design Award Infinit 1

Nespresso Design-Wettbewerb: Nachhaltige Zahnbürste „Infinit“ hat gewonnen

Sponsored

„Die Bandbreite der Ideen ist faszinierend“, sagt Evelyne Wrobbel, Marketingdirektorin bei Nespresso Deutschland, und spielt damit auf die Vielfältigkeit der 250 Projekteinreichungen des diesjährigen Nespresso Design-Wettbewerbs an.

Zusammen mit der Kreativ-Plattform Jovoto hatte Nespresso im Juni 2017 dazu aufgerufen ein hochwertiges Produkt aus Sekundäraluminium zu gestalten, um die Vorzüge und Vielseitigkeit des Materials zu zeigen – und gleichzeitig junge Talente zu fördern. „Design ist tief in unserer DNA verwurzelt“, erklärt Evelyne Wrobbel und führt fort: „Darum sind Designwettbewerbe wie dieser eine perfekte Plattform für uns.“ Dabei haben bereits die drei Halbzeitgewinner gezeigt, wie hoch die Qualität der einzelnen Designideen ist. „Die Resonanz auf das Design-Projekt von Nespresso war überdurchschnittlich hoch“, sagt Conradin Sonnenberg, Director Creative Strategy bei Jovoto.

Tolga Tuncer und Cagatay Afsar gewinnen den Nespresso Design-Wettbewerb

Im Laufe des Nespresso Design-Wettbewerbs wurden mehr als 250 Designideen eingereicht, wobei die Projekte von einer intelligenten Fahrradlampe, über funktionale Stühle bis hin zur Smartphone-Hülle oder faltbaren Scooter reichen. Gewonnen hat jedoch das Produktdesign der Zahnbürste „Infinit – The Iconic Toothbrush“ von Tolga Tuncer und Cagatay Afsar. „Mit unserer Idee wollten wir Ästhetik mit Nutzen und Nachhaltigkeit verbinden“, sagen die beiden Designer und liefern den Beweis dafür, wie vielseitig der Werkstoff des Sekundäraluminiums ist.

Die Zahnbürste „Infinit“ steht auf einem eleganten Fuß aus Sekundäraluminium, wobei dieser so abgerundet und ausbalanciert ist, dass sie zwar kippen, aber nicht umfallen kann. Je nach Abnutzung des Bürstenkopfs kann dieser bei Bedarf einfach ausgetauscht werden und liefert damit einen Beitrag zu Abfallvermeidung.

Am Ende lösen Tolga Tuncer und Cagatay Afsar mit ihrer Idee ein alltägliches Problem durch cleveres Design und gewinnen das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro.