IWC Watchmaker - Kurt Klaus Ad 1

Uhrmacher-Legende Kurt Klaus stellt Smartwatch auf den Prüfstand

Für viele Uhrenfans ist er eine Legende: IWC-Chefuhrmacher Kurt Klaus. Bereits in den 1980er Jahren hat er die Komplikation des Ewigen Kalenders entwickelt und noch heute gilt sie als ein echter Meilenstein der Uhrmacherkunst. Die Konstruktion besteht aus gerade einmal 80 Teilen und lässt sich, im Gegensatz zu einer Smartwatch, alleine mit der Krone einstellen. Außerdem hält die Gangreserve der Portugieser bis zu sieben Tage und der Kalender muss bis zum Jahr 2100 nicht manuell korrigiert werden.

Im Rahmen der „A Smart Watch And A Half“-Kampagne für den Schweizer Luxusuhrenhersteller IWC Schaffhausen betritt der 85-jährige nun zum ersten mal in seinem Leben einen Smartwatch Store – und liefert mit seiner charmanten Art vielen Antworten auf die Frage, was eine Uhr der Marke IWC Schaffhausen so besonders macht?!

Kurt Klaus thematisiert den Update Zyklus, die Batterie-Laufzeit und die Nutzerfreundlichkeit

„Mit dieser Kampagne wollen wir uns gerade an technikbegeisterte Menschen richten und aufzeigen, dass die „Smartness“ der rein mechanischen IWC Portugieser Perpetual Calendar sich nicht einmal hinter den sogenannten Smartwatches verstecken muss – ganz im Gegenteil,“ sagt Jörg Waschescio, Creative Director bei Scholz & Friends Berlin. „Am Ende überlassen wir es aber dem Zuschauer, zu urteilen, was „smart“ für ihn wirklich bedeutet.“

Nachfolgend findest Du die Werbespots der „A Smart Watch And A Half“-Kampagne, die IWC Schaffhausen in Zusammenarbeit mit der Agentur Scholz & Friends umgesetzt hat. Was denkst Du über die Spots? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!