Interior-Magazin - IDEAT Deutschland

Lese-Empfehlung: Das Interior-Magazin IDEAT startet in Deutschland

Braucht es wirklich noch ein weiteres Interior-Magazin? Genau das haben wir uns auch gefragt, als wir die erste Ausgabe der deutschen IDEAT aus unserem Briefkasten genommen haben. Doch schon der Titel des von Laurent Blanc in Frankreich gegründeten Premium-Wohnmagazins macht deutlich, dass es sich bei der IDEAT um kein „another interior magazine“ handelt.

„Jeder Buchstabe in IDEAT steht für eine Facette des Magazins: Inspiration, Design, Entdecken, Architektur und Trends“, schreibt Chefredakteurin Bettina Billerbeck im Editorial der ersten Ausgabe. Und Tatsache, schon beim ersten Durchblättern wird deutlich, dass sich der Name nicht aus „Ikea“ und „Iditot“ zusammengesetzt, sondern Gruner + Jahr mit der IDEAT die Pariser „attitude“ in Form eines großartigen Magazins nach Deutschland gebracht hat.

Not another interior magazine

Es sind die vielen kleinen, aber auch ausführlichen Geschichten und Portraits über Designer und ihre Produkte, die die erste Ausgabe der IDEAT so kurzweilig machen. Zwar erscheint das Interior-Magazin nur alle zwei Monate, doch schon jetzt sind wir auf Seite 258 und damit am Ende angelangt. Das ist auch der Grund, warum wir glauben, dass die IDEAT in Deutschland ein voller Erfolg wird, zumal Themen wie Architektur, kreativer Selbstausdruck und Trends in unserem Land nach wie vor hoch im Kurs stehen.

An dieser Stelle wünschen wir dem Team rund um Chefredakteurin Bettina Billerbeck einen guten Start in das erste Jahr der IDEAT Germany und freuen uns auf weitere spannende Ausgaben. Einmal mehr zeigt ein Print-Magazin, dass Design die Zukunft ist.