Frank Gehry - Facebook Headquarter 1

So hat Architekt Frank Gehry das Facebook Headquarter geplant

Es ist mittlerweile fünf Jahre her, dass Frank Gehry zusammen mit Mark Zuckerberg das neue Facebook Headquarter geplant hat. Doch eine Frage blieb bisher unbeantwortet: Was bedeutet der Bau des „West-Campus“ des Star-Architekten für das US-amerikanische Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien?

Frank Gehry ist bekannt für seine extravaganten Bauwerke wie z. B. das Guggenheim-Museum in Bilbao, die Walt Disney Concert Hall in Los Angeles oder die Fondation Louis Vuitton pour la Création in Paris, um so mehr überrascht das Facebook Headquarter mit der mehr als dezenten Formensprache. Doch der Entwurf überrascht in mehrfacher Hinsicht. Mit seinem dezenten Design lehnte Gehry sich sowohl an das Image von Facebook, als auch von Mark Zuckerberg, der  öffentlich stets mit Jeans und Kapuzenpollver auftrat, an.

Frank Gehry setzte auf Funktionalität, statt auf Form

Darüber hinaus war es für Frank Gehry von besonderer Bedeutung, dass der Schwerpunkt des Erweiterungsbaus auf der Funktion liegt, wodurch letztlich die Form bestimmt wird. Der „West-Campus“ verschmilzt also nicht ohne Grund mit dem 40.000 Quadratmeter großem Areal, das mit rund 400 Bäumen bepflanzt wurde, sondern symbolisiert genau die Werte, für die das Unternehmen Facebook steht: eins sein mit der Natur, der Umwelt nicht zur Last fallen und die neue Generation von Unternehmer darzustellen – auf all diese Aspekte liefert die Architektur eine Antwort.

Doch was denkst Du über die Entwürfe von Frank Gehry? Konnte Dich der Star-Architekt mit dem doch untypischen Bauwerk des Facebook Headquarters überzeugen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.