Brooklyn Beckham - Burberry - Hasselblad

Making-of: Brooklyn Beckham erklärt, wie er Fotograf wurde

Wie kam Brooklyn Beckham zur Fotografie? Eine Frage, die das Netzt seit geraumer Zeit interessiert. Jetzt erzählt der älteste Sohn von David und Victoria Beckham in einem rund 2-minütigem Video der „GQ“ wie er seine Liebe zur Fotografie entdeckt hat.

Die Karriere des 18-jährigen began in der Schule, als er sich nach Kursen umgesehen und letzlich für einen Fotokurs entschieden hat. Von da an fotografierte Brooklyn Beckham mit seinem iPhone, bevor er von seinem Vater, David, eine professionelle Kamera geschenkt bekommen hat. Erst später, nachdem er einige Aufträge realisieren konnte, kaufte sich Brooklyn eine eigene Kamera in einem Vintage-Kamera-Laden. Er selbst liebt die Schwarzweiß- sowie die Portrait-Fotografie. „Ich liebe es ältere, markante Gesichte zu fotografieren“, sagt er.

Mittlerweile hat Brooklyn Beckham nicht nur Kampagnen für u. a. Burberry fotografiert, er hat auch mit „What I See“ sein eigenes Fotobuch veröffentlicht, in dem er mit einer Reihe von Schnappschüssen aus seinem Leben erzählt. Was denkst Du über den Werdegang von Brooklyn Beckham und wie findest Du die Bilder des Nachwuchsfotografen? Teile uns Deine Meinung mit, nachdem Du das Video gesehen hast.