Mit gutem Design ist es so wie mit gutem Essen: Am besten sind die unkomplizierten Dinge, für die es nicht viel braucht, außer guten Geschmack und ein gutes Händchen in der „Zubereitung“. Sori Yanagi hat mit seinem Butterfly Stool genau so ein gutes Händchen bewiesen.

Der Butterfly Stool besteht aus zwei miteinander verbundenen Sitzschalen, die wie die Flügel eines Schmetterlings aussehen. Die organische Form ist typisch für den japanischen Designer und erinnert an die kunsthandwerkliche Tradition seines Heimatlands. Gleichzeitig reduziert er seinen Entwurf auf ein Minimum, angelehnt an das westliche Industriedesign.

Der von Sori Yanagi entworfene Stuhl verbindet östliche Formen mit der Technik der Sperrholzverformung. Das Designerduo Charles und Ray Eames hat sie entwickelt, um das praktische Material noch vielfältiger zu machen.

Sori Yanagi war einer der größten japanischen Designer der Nachkriegszeit. Im Design arbeitete er sehr vielfältig, neben Möbeln entwarf er auch Autos, Häuser und war im Produktdesign tätig. Sein Butterfly Stool entstand 1954, also vor mehr als sechzig Jahren. Er ist das beste Beispiel dafür, dass gutes Design zeitlos ist.

Bildergalerie