„Mit dem BMW Concept X2 gehen wir im Design einen ganz klaren Schritt nach vorne“, sagte Karim Habib, Leiter BMW Design, während eines gemeinsamen Gesprächs im Rahmen des Autosalon Paris 2016. Gemeint hat er damit die u. a. deutlichen Veränderungen der BMW-typischen Nieren sowie die Formgebung des althergebrachten Hofmeister-Knicks, der nach dem BMW-Designer Wilhelm Hofmeister benannt, heute jedoch für viele BMW-Fahrer völlig unbekannt ist. Doch unabhängig von den einzelnen Details, die das Crossover-Coupé an vielen Stellen zeigt, steht das BMW Concept X2 für mehr als nur eine einfache Designstudie. Es steht für einen großen Sprung in der BMW Design-Historie.

Um uns Abseits von Messe- und Medienrummel ein detaillierteres Bild des BMW Concept X2 machen zu können, sind wir nach München geflogen. Dort haben wir zusammen mit dem Fotografen Stefan Bogner, der in der Automobilszene kein Unbekannter ist, die Designstudie in der Münchner Zenith Kulturhalle vor großartiger Kulisse in Szene gesetzt. Dabei wollten wir herausfinden, welche Auswirkungen das BMW Concept X2 auf das BMW Design der kommenden Jahre hat und wie das Exterieur Design bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen wirkt. Nur eines konnten wir noch nicht - uns das Interieur der Designstudie anschauen.

Ist das der Beginn einer neuen Ära im BMW Design ein?

„Ich hoffe, dass wir mit dem BMW Concept X2 eine neue Ära im BMW Design ankündigen können“, sagte Karim Habib in Paris und machte deutlich: „Wir wollen mit der Designstudie einen ganz anderen, einen neuen Weg einschlagen.“ Einen Weg, der spätestens im Frühjahr 2018 marktreif ist, denn die Designstudie des Crossover-Coupés entspricht schon jetzt in vielen Details dem endgültigen Serienfahrzeug. Das Ergebnis ist ein sportliches, urbanes und kompaktes Fahrzeug, welches für aktive Menschen ist, die die Verbindung von Freude und Funktion suchen.

Dabei wirkt das Exterieur Design des BMW Concept X2 selbstbewusst von allen Seiten und spielt mit vielen tollen Elementen: einer starken Frontpartie mit neuinterpretierter Doppelniere, dominanten Lufteinlässen und flachen, sechseckigen Scheinwerfern mit charakteristisch-blauem X in der Mitte, einer flachen Silhouette in der Seitenansicht, die sich in Richtung Heck verjüngt und eine athletische Schulterpartie formt oder das Heck mit schlanker Heckscheibe, L-förmigen LED-Leuchten und massiv wirkenden Endrohren. Nicht zu vergessen das markante BMW Logo auf der C-Säule. „Es ist ein sportliches Fahrzeug mit markantem Charakter, mit dem wir der Marke BMW faszinierende neue Möglichkeiten im Design eröffnen“, sagte Karim Habib.

Verraten die Details des BMW Concept X2 die zukünftigen BMW Charakterzüge?

Es sind die vielen Details des BMW Concept X2, die schon jetzt den Charakter des zukünftigen Fahrzeugs zur Schau stellen. Neben den fehlenden Türgriffen sowie den äußerst puristischen Außenspiegeln, die so wohl eher nicht in Serie gehen werden, sind es Elemente wie der neu gestaltete Hofmeister-Knick oder das seitliche BMW Logo, die dem Fahrzeug eine besondere Markanz verleihen. „Der Hofmeister-Knick ist einfach ein Teil unserer Historie“, sagte Karim Habib. Neu hingegen ist das BMW Logo, das zum ersten Mal seit 1975 – damals beim BMW E9 3.0-CSL-Coupé – wieder auffällig auf der C-Säule platziert wurde.

Deutlich wird vor allem, dass die gesamte Linienführung der Fenstergrafik aus gebürstetem Aluminium in Richtung des BMW Logos verläuft. „Die Idee dahinter ist organisch im Designprozess entstanden“, sagte Karim Habib. „Das BMW Logo ist ein großartiges Gestaltungselement, mit dem sich gut spielen lässt. Es hat eine markante Form und daher haben wir uns dafür entschieden, das Logo auf der C-Säule des BMW Concept X2 zu platzieren.“ Ob das Design auch ohne funktionieren würde? „Das ist eine schwierige Frage“, musste sich Habib eingestehen und betonte, dass am Ende eine gewisse Markanz fehlen würde. Schließlich ist „das Logo auf der C-Säule eine Anleihe aus der Coupé-Historie und hat einen sportlichen Stellenwert.“

Wie sieht das BMW Interieur Design von morgen aus?

Es waren bereits mehrere Stunden vergangen, Fotograf Stefan Bogner hatte so langsam die sportlichen, unkonventionellen Facetten des BMW Concept X2 abgelichtet und somit endete ein Zwiegespräch, das viele Eindrücke purer Freude hinterlassen hat. „Für uns Designer ist eine Designstudie eine hervorragende Spielfläche, um mit der Historie und dem Design zu brechen“, sagte Karim Habib am Ende unseres Gesprächs in Paris – und genau das ist es, was das BMW Concept X2 auf großartige Art und Weise verkörpert: einen großen Sprung im BMW Design. Das Fahrzeug wird in Zukunft eine wichtige Rolle spielen, denn es verkörpert einen gewissen Lifestyle, der weder auf Qualität, noch auf Komfort verzichtet.

Am Ende einer beeindruckenden Designreise bleibt nur eine Frage offen: Wie sieht das BMW Interieur Design von morgen aus? Wird BMW hier ähnlichen Mut beweisen und mit den alten Gewohnheiten brechen? Uns interessiert, was du über das BMW Concept X2 denkst und welche Erwartungen du an den Innenraum des Crossover-Coupés hast. Schreibe uns dazu doch einen Kommentar oder teile uns deine Anregungen und Ideen via Facebook oder Twitter mit. Wir freuen uns darauf!

Bildergalerie