„Yes we can!“ Wer erinnert sich nicht an den äußerst erfolgreichen Slogan der Wahlkampagne von Barack Obama?! Und ja, er konnte es wirklich. „Obama ist einer der größten US-Präsidenten der letzten 125 Jahre“, sagt Stephen Ansolabehere im Interview mit n-tv. Mit seiner Einschätzung gibt der Harvard-Professor die Ansicht einer Mehrheit der Amerikaner wider, denn laut letzten Umfragen sind nach wie vor etwas mehr als 50 Prozent der US-Bürger mit Obamas Arbeit als Präsident zufrieden – bei Vorgänger George W. Bush waren es am Ende nur ein Viertel.

Natürlich gab es während der achtjährigen Amtszeit auch schwierige Phasen, in denen Barack Obama etwas mehr Fingerspitzengefühl gut getan hätte. Doch ganz egal wie es um den 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten auch stand, neben Joe Biden gab es einen weiteren Mann, der Obama nie den Rücken kehrte: Pete Souza.

Der Chef-Fotograf des Weißen Hauses hat rund zwei Millionen Fotos des wohl coolsten Präsidenten aller Zeiten gemacht, doch jetzt hört auch er bald auf. Mit diesem Artikel zeigen wir dir noch einmal einige Highlights der letzten Jahre.

Pete Souza, Barack Obama, The White House 2 Pete Souza, Barack Obama, The White House 3 Pete Souza, Barack Obama, The White House 4 Pete Souza, Barack Obama, The White House 5 Pete Souza, Barack Obama, The White House 6 Pete Souza, Barack Obama, The White House 7 Pete Souza, Barack Obama, The White House 8

Pete Souza ist der Mann, der Obama zum coolsten Präsidenten aller Zeiten macht

Pete Souza begleitet Barack Obama seit 2005, als dieser sein Amt als US-Senator im Bundesstaat Illinois antrat. Nach Obamas Ernennung zum Präsidenten wurde Souza schließlich zum Chef-Fotograf des Weißen Hauses ernannt und gilt heute als der Mann, der Obama Tag für Tag als einen der coolsten Präsidenten der Geschichte verewigt. Er begleitete den Regierungschef bei etlichen Reisen und Staatsempfängen. Mit seinen Bilder zeigt er was für ein Charisma der 44. US-Präsident ausstrahlt. Am Ende sind es die intimen Momente, in denen Souza sowohl Barack Obama als auch dessen Familie abgelichtet hat, die dafür sorgten, dass die Fotos um die Welt gehen.

Doch wie hat der Chef-Fotograf des Weißen Hauses das gemacht? Pete Souza ist seit acht Jahren ein Teile des Lebens von Barack Obama und wich nie von seiner Seite. Er schlich umher, drückte sich an Wände und probierte stets unsichtbar zu sein. „Ich versuche einfach allzeit bereit zu sein“, sagte Souza gegenüber der Frankfurter Allgemeine. „Die besten Motive ergaben sich unerwartet.“

Pete Souza, Barack Obama, The White House 9 Pete Souza, Barack Obama, The White House 10 Pete Souza, Barack Obama, The White House 11 Pete Souza, Barack Obama, The White House 12 Pete Souza, Barack Obama, The White House 15

Im Afghanistankrieg lernte der 61-jährige ohne Scheinwerferlicht zu fotografieren

Wie es ist ohne Scheinwerferlicht und Regieanweisungen zu fotografieren lernte der 61-jährige während seiner Zeit im Afghanistankrieg. Pete Souza gehörte zu den wenigen Fotografen, die sich nach den Anschlägen vom 11. September bis nach Kabul durchschlugen, um auf den Auslöser zu drücken. Außerdem arbeitete er für Publikationen wie National Georgraphic oder das Life Magazine, die für ihre beeindruckenden Bilder weltweit bekannt sind. Souza wusste also, was es heißt sich auf seine Geduld und Intuition zu verlassen.

Vertieft man sich in die Slideshows und Bildergalerien, so wird am Ende deutlich, das keines der gemachten Fotos gestellt wirkt – und der Präsident schien Souza nie wahrgenommen zu haben. Viel mehr fragt man sich, was Barack Obama wohl gedacht haben mag, als er nach der Wiederwahl mit Michelle Obama in der Limousine sitzt? Auch die Momente, in denen der US-Präsident mit den vielen Kindern auf dem Boden des Weißen Hauses spielt oder lässig ein paar Körbe beim Basketball wirft, sind absolut einmalig anzusehen.

Pete Souza, Barack Obama, The White House 16 Pete Souza, Barack Obama, The White House 17 Pete Souza, Barack Obama, The White House 18 Pete Souza, Barack Obama, The White House 19 Pete Souza, Barack Obama, The White House 20 Pete Souza, Barack Obama, The White House 21 Pete Souza, Barack Obama, The White House 22

Barack Obama schenkte dem Chef-Fotografen des Weißen Hauses absolutes Vertrauen

Am Ende wird deutlich, dass Barack Obama dem Chef-Fotografen des Weißen Hauses über all die Jahre absolutes Vertrauen schenkte. Und so ist, jedes Mal, wenn Pete Souza auf den Auslöser seiner Canon-Spiegelreflexkamera gedrückt hat, ein Stück Geschichte entstanden, dessen gesamtes Ausmaß wir erst in zwölf Jahren zu Gesicht bekommen, denn bis dahin darf das Archiv des Fotografen nicht öffentlich gemacht werden.

Doch wir zeigen dir einige der intimsten und authentischsten Momente, die Pete Souza von Barack Obama gemacht hat. Was denkst du über die fotografische Leistung? Ist Obama der coolste Präsident aller Zeiten? Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Bildergalerie