Apple gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten und umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Immer wieder präsentieren die Vordenker aus Cupertino einzigartige und innovative Lösungen, wie z. B. im Jahre 1998 den iMac G3 Bondie Blue, 2001 den iPod (Scroll Wheel) oder 2007 das erste iPhone. Neben unzähliger kreativer Köpfe sind vor allem jede Menge Platz von Nöten gewesen, um all die Entwicklungen zu fertigen. Bereits in unserem ersten Artikel über das gigantische Bürogebäude im kalifornischen Silicon Valley wurde deutlich, was Apple für seine Mitarbeiter plant. Jetzt hat Apple für seinen neuen Campus ein Eröffnungsdatum angekündigt.

Im April soll der „Apple Park“, wie Apple seinen neuen Campus nennt, eröffnet werden. Das seit rund drei Jahren im Bau befindliche Projekt hat insgesamt über fünf Milliarden Dollar gekostet und das macht sich bemerkbar. Neben dem Fakt, dass das Hauptgebäude hauptsächlich aus Glas besteht, soll sich das Gelände außerdem äußerst energieeffizient präsentieren. Der beeindruckende Apple Park wurde in Zusammenarbeit mit niemand geringerem wie Foster & Partners geplant – ein Architekturbüro, das bereits viele Apple Stores rund um den Globus verwirklich hat.

Apples neues Auditorium soll nach Steve Jobs benannt werden

Auf dem 260.000 Quadratmeter großen neuen Firmengelände befinden sich neben dem als „Spaceship“ bezeichneten Hauptgebäude ein fast 10.000 Quadratmeter großes Fitnesscenter, Parkgaragen und ein Auditorium, das den höchsten Punk des Geländes bildet. Insgesamt sollen ins Hauptgebäude um die 12.000 Mitarbeiter einziehen.

Das für rund 1.000 Personen ausgelegte Auditorium soll zukünftig für Produktpräsentationen verwendet werden und nach dem Mann benannt werden, der mit seinem legendären Spruch „One More Thing“ Millionen von Menschen von Apples Technologien begeistern und überzeugen konnte - Steve Jobs. Während der Planung wollte Jobs erreichen, dass der Apple Park die Heimat von Innovationen für die nächsten Generationen wird, wie Apples neuer Chef Tim Cook sagt.

Apple Park ist besonders energieeffizient angelegt

Mit großen Mengen an Solarpanels soll Apple das für seine Größe sparsame Apple Park Gelände ausschließlich mit erneuerbaren Energien betreiben können. Die Solartechnik soll hierbei bereits eine Leistung von 17 Megawatt liefern. Außerdem gleicht Apple die riesige Anlage mit einem großen Baumbestand von 9.000 Bäumen aus.

Laut Apple soll der Umzug der Mitarbeiter bereits im April anlaufen und sich über ein halbes Jahr hinziehen, denn bis die Büroeinrichtung und Geräte von rund 12.000 Mitarbeitern in das neue Gebäude verfrachtet werden, kann es schon eine Weile dauern. Die Außenanlagen werden dann noch im Bau sein und erst einige Monate später fertiggestellt sein.

Falls du mehr Interesse bzw. Neugier an dem neuen Apple Campus verspürst, dann kannst du dir im Apple Newsroom ein Drohnen-Video ansehen, das den Apple Park während den Bauarbeiten zeigt.

Foto
Apple