Terry Richardson - Portrait

Skandalfotograf Terry Richardson macht sie alle scharf

Like Robert Mapplethorpe, Helmut Newton, and so many others before me, sexual imagery has always been a part of my photography.

Terry Richardson

Er ist einer der umstrittensten Fotografen der Modewelt. Berühmt machten ihn Ende der neunziger Jahre seine Motive für die Kampagnen und Kataloge der Benetton-Tochter Sisley, mit denen er gleichzeitig den ein oder anderen Skandal auslöste. Nach wie vor schockiert er unsere sexsatte Welt mit noch mehr Sex: Terry Richardson.

Eine Welt zerbricht für den jungen Terry Richardson

Geboren wurde Terry Richardson im Jahre 1965 in New York. Sein Vater ist der berühmte Modefotograf Bob Richardson, seine Mutter ist die bekannte Stylistin und Tänzerin Norma. Aufgewachsen ist der junge New Yorker in der glamourösen Welt des Jet-Sets und lernte durch seine Eltern schon früh die Welt der Mode in u.a. Paris, Mailand und London kennen. Mit der Scheidung seiner Eltern im Jahre 1970 fällt für den jungen Terry die einstige heile Welt wie ein Kartenhaus zusammen.

Im Alter von fünf Jahren zieht er zusammen mit seiner Mutter, die zum selben Zeitpunkt ihren Namen änderte, nach Woodstock, wo beide ein eher unbürgerliches Hippie-Leben führten. Annie arbeitete als Kellnerin, um die Familie über Wasser zu halten. Schon bald lernt sie den britischen Musiker Jackie Lomax kennen, denn sie nur wenig später heiratete. Nach vier Jahren verlies die Familie Woodstock und zog vorerst für ein Jahr lang nach London, ließ sich jedoch letzten Endes in Hollywood nieder.

Verhaftung wegen Drogenmissbrauch und Vandalismus

In seiner neuen Heimat lebte sich der mittlerweile zehnjährige Terry nicht sonderlich gut ein und wurde häufig zum Therapeuten geschickt. Eines Tages, als seine Mutter ihn von dort abholen will, rast ein Lastwagen in das Heck des Fahrzeugs und schlussendlich liegt Annie im Koma. Als sie wieder erwacht wurde schnell klar, dass ihr Gehirn dauerhafte Schäden davongetragen hat. Sie kann folglich nicht mehr arbeiten und so muss die Familie von Sozialhilfe leben.

Terry wird erneut aus der Bahn geworfen und raucht im Alter von elf Jahren erstmal Marihuana. Mit 13 wird er alkoholabhängig. Anschließend spielt er mit 15 Jahren in Punkbands wie „Middle Finger“ oder „Angered Citizens“. Den Höhepunkt seiner Drogenkarriere hat Terry im Jahre 1983, worauf seine Mutter die Reißleine zieht und ihren eigenen Sohn wegen Drogenmissbrauchs und Vandalismus verhaften lässt.

Tony Kent lehrt Richardson die Grundlagen der Fotografie

Für Terry ging es nach einem kurzen Besuch im Gefängnis zurück nach Hollywood, wo er an seiner Karriere als Rockstar zu arbeiten versuchte. Um sich sein Leben finanzieren zu können heuerte er bei den unterschiedlichsten Fotografen als Assistent für Licht- und Filmtechnik an. Einer dieser Fotografen war ein guter Freund und ehemaliger Kollege mit dem Terrys Vater Bob Richardson schon zusammengearbeitet hat: Tony Kent. Dieser sieht viel Potenzial in Richardson und bringt ihm die Grundlagen des Fotografierens bei. Von dort an wechselte Terry seine Einstellung zum Leben und wollte zurück an die Spitze, da wo er herkam und hingehörte.

Im Jahre 1989 verzeichnete er seine ersten Erfolge als Fotograf, indem er die beiden befreundeten Schauspieler Balthazar Getty und Donovan ablichtete. Noch im gleichen Jahr tauchte Terrys Vater Bob wieder auf und überredete seinen Sohn zu ihm zu ziehen, um ihn als Modefotografen auszubilden. Terry willigte ein und lernt von seinem Vater die Kunst des Fotografierens. Anschließend zogen Vater und Sohn zusammen nach New York, wo sie das gemeinsame Geschäft „The Richardsons“ aufbauten – die Zusammenarbeit endete jedoch nach rund sechs Monaten.

Fotograf Terry Richardson ist gefragter den je

Losgelöst von seinem Vater startete Terry Richardson alleine durch: Inspiriert von den Fotobändern „Teenage Lust“ (Larry Clark) und „The Other Side“ (Nan Goldins) fingt er an Kinder, Obdachlose und Drogenabhängige im East Village zu fotografieren. Schließlich buchte ihn das britische Magazin The Face für eine Modekampagne und er fotografierte unter anderem Kampagnen für ID.

Terry ist gefragter den je. Regelmäßig erscheinen seine Fotos in den weltweit größten Modenzeitschriften dieser Welt wie u.a. der Vogue, der Elle, dem Purple-, dem Vice Magazine sowie vielen weiteren. Er lichtet u. a. Werbekampagnen für Gucci, Levis Strauss, Miu Miu, Club Monaco, Anna Milinari, Stüssy, Jigsaw und Sisley ab, wobei insbesondere die Motive von Sisley Terry zur Legende machten.

Die unendliche Liste der Prominenten

An Prominenten posierten u.a. Mark Wahlberg, Macaulay Culkin, Leonardo DiCaprio, Pink, Tom Ford, Samuel L. Jackson, Marc Jacobs, Li’l Kim, Lenny Kravitz, Jonny Knoxville, Chloé Sevigny, Sharon Stone und die Olsen-Twins vor Terrys Kamera.

I want my photos to be fresh and urgent. A good photograph should be a call to arms.

Terry Richardson