SLO Kamera - 3D-Druck - 35mm-Film 1

SLO ist die erste 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker (inkl. Bauanleitung)

Die von Amos Dudley designte SLO Kamera unterscheidet sich in mehreren Punkten von „herkömmlichen“ Kameras: Die 35mm Kamera wurde komplett mit dem 3D-Drucker hergestellt. Außerdem benötigt sie keine Spannungsversorgung oder ähnliches, sondern funktionier rein mechanisch.

„Ich wollte wissen, wie das Ergebnis einer authentischen Kreuzung von Design und Fotografie aussieht“, sagt der Designer Amos Dudley. „Daher habe ich eine Kamera gebaut, wofür ich einzig und alleine einen 3D-Druck verwendet habe.“

Auf Grund ihres modularen Aufbaus lassen sich die Linse und das Verschlusssystem der SLO Kamera intuitiv bedienen und die einzelnen Bauteile nach Belieben ersetzen. Insgesamt besteht die 3D-Kamera aus gerade einmal neun nennenswerten Bauteilen.

Mit diesem Bauplan kannst du die SLO 3D-Kamera selber nachdrucken

Der Verschluss der Kamera basiert auf der AGFA ANSCO Shur-Shot, einer kartonförmigen Kameraserie aus den 50er Jahren. Die Geschwindigkeit des Schließers hängt ganz davon ab, mit welcher Intensität der Anwender die Auslösetaste drückt.

Mithilfe des Fotografen Rob Chron wurden mit der SLO Kamera erste Testaufnahmen auf einem FUJIFILM Superia 400 Film gemacht. Diese sowie weitere Informationen zur ersten 3D gedruckten Kamera und einen Bauplan zum Nachbauen findest Du auf der Website von Designer Amos Dudley.

Wir wünschen viel Spaß beim Bauen Deiner eigenen 3D Kamera!