Quartier am Waffenplatz - Oldenburg 1

Neues Quartier am Waffenplatz in Oldenburg

Seit dem Start der Kampagne „Übermorgenstadt“ im Jahre 2009 hat sich die einstig „gemütliche Großstadt“ Oldenburg zu einer Stadt neuer Urbanität gewandelt. Heute treffen Klassizismus und Moderne, großstädtisches Flair sowie historische Architektur und urbane Vielfalt aufeinander. Umso bedauerlicher war es, dass die Gebäude an den Wallanlagen des historisch bedeutsamen Waffenplatzes in Mitten der Oldenburger Fußgängerzone über Jahre leer standen. Doch das war einmal.

Angelis & Partner mit der Idee der Revitalisierung

Auf der Suche nach Möglichkeiten zur Revitalisierung des ehemaligen Möbelhauses Broweleit entwickelte das Oldenburger Architekturbüro Angelis & Partner mit dem Quartier am Waffenplatz ein nachhaltiges Nutzungskonzept, das dem ehemaligen Truppensammelplatz aus dem 17. Jahrhundert zu neuem Glanz verhelfen soll. Doch schon jetzt, kurz vor der offiziellen Eröffnung am 01. Juli 2015, erweckt das wohl derzeit markanteste Projekt mit seiner großzügigen und vor allem zeitgemäßen Architektur das Stadtviertel zu neuem Leben.

Die Struktur des Quartier am Waffenplatz bringt Tradition und Moderne in den Einklang

In seiner Struktur greift das neue Quartier am Waffenplatz die hervorragenden Potenziale des Standortes auf und bringt dabei Tradition und Moderne in den Einklang. So werden beispielsweise Teile des historischen Eckgebäudes mit Originalteilen rekonstruiert ohne jedoch den Anschluss zur sonst modernen Architektur des Quartiers zu verlieren. Mit der Zeit geht auch die hochwertige Mischung aus Einzelhandel und Gastronomie, hat man doch mit der Burgergrill-Bar Hans im Glück sowie dem Oldenburger Modehaus DU NORD und Closed drei repräsentative Marken gefunden.

Motor einer ganzen Quartiersentwicklung

Letzten Endes freuen sich die Architekten selbst auf ihre neue Open-Space Bürofläche: „Als Projektentwickler und Architekten des Hauses freuen wir natürlich besonders einer der ersten Mieter zu sein“, so Alexis Angelis, Geschäftsführer und Creative Director von Angelis & Partner. „Wir können hier unsere Version von modernen Arbeiten ganzheitlich umsetzen und erleben, wie unser Projekt womöglich zum Motor einer ganzen Quartiersentwicklung wird.“