Marc Cain - F/S 2017 Fashion Week Berlin 1

Fashion Week Berlin: Zurück in die Zukunft mit Marc Cain

Die Berliner Modewoche ist in vollem Gang. Neben Messen und Events sind natürlich die Schauen das Herzstück der Fashion Week. Marc Cain gehört dabei natürlich mit auf den Runway. Mit Einflüssen der Achtziger und Neunziger Jahre präsentiert das Label eine Kollektion für die kommende Saison, die ihre Inspiration aus den letzten großen Jahrzehnten zieht.

Marc Cain ist ein echtes, deutsches Traditionshaus. Seit 1973 besteht das Unternehmen, der Gründer Helmut Schlotterer ist nach wie vor Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung und es wird sogar teilweise in Deutschland produziert. Marc Cain ist ein fester Bestandteil der Berliner Modewoche, auch wenn das Unternehmen eher kommerziell und beständig ausgerichtet ist, als innovativ und experimentell, wie einige Jungdesigner.

Absolute Key-Pieces: Kleid, Blouson und Trenchcoat

Karin Veit, Creative Director bei Marc Cain setzt bei der neuen Frühjahr/Sommer 2017 Kollektion auf Einflüsse der Achtziger und Neunziger Jahre. Das Kleid steht im Fokus und wird von All-Over Prints und starken Farbtönen begleitet. Animal-Prints und florale Muster treffen auf kräftige Blau-, Pink- und Rottöne. Tweed, Velours und Spitze werden mit 3D-Mesh kombiniert. Natürliche Farben aus dem Bereich der Erd- und Pudertöne fangen die aufregenden Muster ein. Neben dem Kleid sind Blouson und Trenchcoat die Key-Pieces. Unkompliziert und lässig zeigt Marc Cain mit der neuen Kollektion den Look des Sommers 2017.