Louis Vuitton Objets Nomads 4

Die Louis Vuitton „Objets Nomades“ Kollektion im Fokus

Der Launch der Kollektion Objets Nomades von Louis Vuitton liegt schon ein wenig zurück, die Kollektion ist aber nach wie vor äußerst sehenswert. Die Designerstücke wurden während der Design Week im April 2015 in Mailand einem internationalen Publikum vorgestellt.

Das französische Modehaus hat sich schon mehrfach mit hochkarätigen Designern zusammengetan, um eine Kollektion bestehend aus Accessoires, Taschen und Interieur zu entwerfen. Die erste Kollektion wurde auf der Design Week 2012 in Miami präsentiert.

Louis Vuitton Objects Nomades - der Name ist Programm.

Die einzelnen Objekte sind inspiriert von der Kunst des Reisens und in Funktion und Design so konzipiert, dass sie schnell und einfach zu einem handlichen Gepäckstück umfunktioniert werden können. Dieses Jahr waren in Konzeption, Entwurf und Materialauswahl die Designer The Raw Edges, Damien Langlois-Meurienne und Gwenael Nicolas federführend verantwortlich.

Bei Louis Vuitton sind hochwertige Materialien ein Muss. Die Koffer, Aktenordner und Accessoires wurden aus Leder gefertigt, ebenso die faltbaren Stühle, Hängematten und Betten. Sie sind ganz nach dem Stil Louis Vuittons, edel, klassisch und modern. Es dominiert cognacfarbenes Leder, welches durch klare Farbakzente in gelb, rot, blau und weiß unterstützt wird.