Leica M-P Typ 240 - Limited Edition - Rolf Sachs 1

Diese 15.000 Euro teure Leica M-P Typ 240 x Rolf Sachs hast du immer gut im Griff

Bereits im letzten Monat haben wir die beiden Leica-Sondereditionen M-P Typ 240 Marina Bay Sands und die M-P Typ 240 Titanium vorgestellt. Jetzt präsentiert Leica mit der Limited Edition M-P Typ 240 „Grip“ by Rolf Sachs eine weitere, streng limitierte Kamera innerhalb des Leica M-System.

Die Leica Sonderedition zeichnet sich durch eine schwarze Oberfläche aus, die um einen roten, gummierten Überzug ergänzt wurde. Die Kombination aus ungewöhnlichem Material mit auffälliger Farbgebung und künstlerischem Produkt-Design verlieht der Leica Kamera eine einzigartige Optik, auf die auch die Gravuren u. a. auf dem Ein-/Ausschalter sowie dem Auslöseknopf farblich abgestimmt sind. Insgesamt wird die Kamera in einer streng limitierten Auflage von 79 Sets weltweit in ausgewählten Leica Stores angeboten.

Die Leica M-P Typ 240 „Grip“ by Rolf Sachs ist weltweit limitiert auf 79 Stück

„Ich war begeistert über die Möglichkeit, die Kamera zu ‚entkleiden‘ und ihr ein neues Design zu verpassen welches gleichermaßen unerwartet wie auch nützlich ist“, sagt der Schweizer Fotograf, Künstler und Produkt-Designer Rolf Sachs. „Durch die Nutzung eines Materials, dass noch nie als Oberfläche für eine Kamera genutzt wurde, sehe ich eine einzigartig auffällige Ästhetik im Endergebnis. Die Noppen machen die Kamera viel griffiger und bieten das, was Leica als völlig neues, haptisches Erlebnis definiert.“

Neben der Kamera umfasst das Set der Leica M-P Typ 240 „Grip“-Sonderedition ein Summilux-M 35mm f/1.4 ASPH Objektiv, ein SF 40 Blitz und einen entsprechenden Tragegurt. Alles wurde in einem schlichten, schwarzen Etui verpackt und soll laut Aussage von Leica ab November zum Preis von 14.750 Euro angeboten werden.