LALA Berlin - MBFW S/S17 Hypnotic Nights 2

Hypnotic Nights: Lala Berlin mit düsterem Modesommer 2017

Ihre Prints sind jede Saison ein Highlight. Leyla Piedayesh, Gründerin und Inhaberin von lala Berlin, ist bekannt für starke Farben, feminine Entwürfe und einen durchweg modernen Gedanken, durch den sie ihr Label stetig weiter entwickelt und mit jeder Kollektion einen neuen Design-Gedanken verwirklicht. Ihre Frühjahr/Sommer-Kollektion Hypnotic Nights besinnt sich auf das Hier und Jetzt und dreht sich um die Fragen, was wir gerade schön finden.

Lala Berlin zeigt schon seit einigen Saisons nicht mehr auf dem klassischen Laufsteg. Dieses Jahr wurde die neue Kollektion in einem Penthouse in Berlin präsentiert, mit Blick über den Abendhimmel der Hauptstadt.

Im Mittelpunkt: das Paisley-Muster in kräftigen Rot- und Blautönen

Starke Farben und ihre Kombination sind die Haupthemen der neuen Kollektion von lala Berlin. Auffällige Prints mausern sich so langsam aber sicher zum Erkennungsmerkmal des Berliner Labels. Im Frühjahr/Sommer 2017 ist es das Paisley-Muster, psychedelisch modernisiert in kräftigen Rot- und Blautönen. Neben dem Klassiker ist auch der Leo-Print zurück auf dem Laufsteg und trifft gemeinsam mit Leder auf Spitze und Plissee.

Mit Strick-Accessoires begann die Reise von lala Berlin. 2003 entwarf sie ihre erste Kollektion, mittlerweile gehört sie zum festen Bestandteil der Berliner Modeszene. Ihre Website zeigt nicht nur ihre Arbeit, sondern ist eine ganz eigene Inspirationsquelle mit einem Magazin, das spezielle Fotoarbeiten und inspirative Texte bereithält.