Casablanca (George Taylor)

Ehrlicher Film-Abspann zeigt die Gagen eines $200.000.000 Blockbusters

Kennst Du dieses Gefühl, wenn Du im Kino sitzt, der Abspann anfängt zu laufen und Du Dich fragst: „Kommt jetzt noch was?“ Für die meisten Kinogänger ist es an der Zeit zu gehen, wenn die Film Credits beginnen, dabei gibt es Filme, bei denen sich das Sitzenbleiben definitiv lohnt. Vanity Fair zeigt mit einem rund 4-minütigen Abspann, wie viel jeder Mitwirkende eines 200 Millionen Dollar Blockbusters verdient.

Natürlich gibt es immer wieder Spekulationen darüber, was wohl Hollywood Top-Stars wie Angelina Jolie, Daniel Craig, Leonardo DiCaprio oder Will Smith im Gegensatz zu dem Rest der Film-Crew verdienen, doch noch niemand hat gezeigt, wie viel Unterschied es wirklich ist.

Die Gehaltannahmen des 4-minütigen Vanity Fair Abspanns basieren auf einem Hollywood Blockbuster, dessen gesamte Produktion 200 Millionen Dollar kostet. Die Film Credits visualisieren, untergliedert in Above-the-line, Cast, Production, Visual Effects uvm., wie die Gehaltsverteilung zwischen den einzelnen Verantwortlichkeiten ausfallen. Dabei wird schnell deutlich, dass es sich nicht immer lohnt, Schauspieler eines Hollywood Blockbusters zu sein.

Neben den hauptverantwortlichen Regisseuren verdient z. B. der Visual Effects Supervisior mit 948.560 Dollar, der Production Designer mit 779.688 Dollar und der 3D Producer mit 538.460 Dollar weit mehr als so mancher Schauspieler. Ein Ergebnis, dass Du so vermutlich so nicht erwartet hättest?!