BBDO - Digitales Werbeplakat

Wird sich dieses digitale Werbeplakat als neues Medium durchsetzen?

Seit einem halben Jahrzehnt gibt es immer wieder unterschiedliche Versuche, das „langweilige“ Werbeplakat zu digitalisieren, doch einen echten Durchbruch gab es bis heute nicht. So passten sich z. B. Werbeplakate in Tokyo an ihren Betrachter an und die Bierbrauerei Beck’s und das The Listing Post Festival probierten mit Werbeplakaten, die Musik abspielen, auf sich aufmerksam zu machen.

Jetzt hat BBDO ein digitales Webeplakat entwickelt, das auf akustische Signale reagiert und dadurch mehr und mehr seiner grafischen Oberfläche preisgibt. Egal ob Schritte, Stepptanz, lautes Klatschen, Schreiben oder die Geräusche eines Skateboards – je lauter das Geräusch ist, desto mehr Informationen zeigen sich auf dem Soundlounge Printposter.

In der Tat ein netter Effekt, der zwischen all den bunten Motiven für Aufmerksamkeit sorgt, doch wird sich das digitale Werbeplakat dieses Mal als neues Medium durchsetzen? Oder ist das Soundlounge Printposter mehr Schein als Sein und nicht mehr als ein „netter“ Award Case?

Um die Frage vorweg zu nehmen: Es handelt sich hierbei nicht um ein fiktives Projekt. Insgesamt wurde laut Steffen Gentis, Chief Production Officer bei BBDO Germany, eine kleine Auflage der digitalen Werbeplakate gedruckt. Doch was meinst Du? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!