Augustin Teboul - S/S 2017 - Berlin Fashion Week 1

Rocker-Chic: Neue Tendenzen bei Designerduo Augustin Teboul

Eine Weiterentwicklung zeichnet sich dadurch aus, dass der eigene Stil verdeutlicht wird und sich die persönliche Handschrift immer mehr absetzt sodass der einzelne Entwurf auch ohne das große Ganze erkennbar bleibt. Genau auf diesem Weg befindet sich gerade das Designerduo Augustin Teboul. Mit ihrer neuen Kollektion sind sie ihrem Stil treu geblieben, haben aber auch neuen Elementen eine Chance gegeben und ihr Label so entschieden vorangetrieben.

Das deutsch-französische Designerduo hinter Augustin Teboul ist für seine Detailverliebtheit bekannt. Annelie Augustin und Odély Teboul arbeiten seit 2011 gemeinsam und entwerfen Saison für Saison Womenswear zwischen Ready-to-Wear und Haute Couture. Bei ihren Experimenten und unkonventionellen Designs könnte man meinen, sie wären die Iris van Herpen Deutschlands.

Hauptbestandteil der Kollektion sind nach wie vor die Minikleider. Neben die ultrakurzen Kleidchen haben sich mittlerweile aber auch Midilängen gesellt. Es bleibt dunkel, Schwarz ist die Farbe des Labels, aber es gibt auch Auflockerungen des Rocker-Chics auf hohem Niveau. Netz mit sehr groben Maschen harmoniert mit geometrischen Applikationen, Glitzer und Kristallen. Die Kristalle sind übrigens ein kleiner Hint auf die Zusammenarbeit der beiden Designerinnen mit Swarovski. Wir sind gespannt, in welche Richtung sich Augustin Teboul in der kommenden Saison entwickeln.